Termine im Mai und Juni

Feste und Konzerte

Liebe Freunde,

bei uns war es in den letzten Wochen sehr still, denn leider ist meine Mutter nach langem Krankenhausaufenthalt gestorben. Sie wollte so gern nach Hause und so haben wir ihr diesen Wunsch erfĂĽllt, nicht ahnend, dass sie nur noch wenige Tage hat. Aber wir konnten Abschied nehmen und sind dankbar fĂĽr diese Zeit.

Nun arbeiten wir ein wenig die Dinge auf, die in der Zwischenzeit liegengeblieben sind:

Wir sitzen am Layout von „Tecumah und der Orca“ ein Bilderbuch fĂĽr Kinder von 5 bis 8, das nun im Juni erscheinen wird. Es wird illustriert von der wunderbaren KĂĽnstlerin „Tagita“! Ich hoffe, ihr habt alle das andere Bilderbuch „Winonas Traumauto“ von unserer ebenso wunderbaren Alexandra Walczyk gekauft? Wir sind wahrscheinlich der einzige Verlag , der Indianer und ein Auto zu einer authentischen und lehrreichen Geschichte zusammenbringt. AuĂźerdem haben wir viele neue Projekte, u.a. auch Ăśbersetzungen von Native Americans.  Der nächste Newsletter wird dann Genaueres bringen.

Wie versprochen infomieren wir euch über die nächsten Termine:

Am 20. Mai in München: Tom Porter – Die Friedensbotschaft der Haudenosaunee

Der Mohawk Tom Porter (Sakokwenionkwas “The One Who Wins”) aus Akwesasne, USA, ist Mitbegründer der White Roots of Peace, einer „Wanderuniversität“, mit der die Elders ihre Botschaft und ihr Wissen in ganz Nordamerika verbreiten. Zwei Jahrzehnte war Tom Porter einer von neun Chiefs des Longhouse Council of Akwesasne, der traditionellen Regierung, welche dem „Great Law of Peace“ der Haudenosaunee (Irokesen) folgt. Ihr matrilineares System hat selbst die feministischen Bewegungen weltweit beeinflusst. Tom Porter zählt zudem zu den Gründern der Akwesasne Freedom School, die 1979 als ein Gegenmodell zu den staatlichen Schulen gegründet wurde. Ziel der Schule war eine Wiederbelebung der indigenen Souveränität sowie die Förderung der Kultur und Sprache, die Tom Porter selbst lange Jahre unterrichtete, u.a. an der Kahnawake Survival School. Im Internationalen Jahr der indigenen Sprachen 2019 belegt Tom Porter die Lebendigkeit der indigenen Sprachen.

Veranstaltungsort: EineWeltHaus MĂĽnchen, Schwanthalerstr. 80, 80336 MĂĽnchen

Raum: Kleiner Saal 211+212

Veranstalter: Aktionsgruppe Indianer & Menschenrechte

 

Freitag, 24. Mai 2019 von 18:00 bis 22:00 2. Literarisch- musikalischerer Hofabend mit Michael Koch und Wade Fernandez in Seligenstadt

Michael Koch informiert ĂĽber die aktuelle Lage zu Leonard Peltier und dem indigenen Nordamerika. Untermalt wird der Abend mit Musik, Anekdorten und dem Gast Wade Fernandez.

Veranstalter: Tokata , Aschaffenburgerstr. 135, 63500 Seligenstadt, Reservierung unter: lpsgrheinmain@aol.com

26. Mai 19 Wade Fernandez – Song of the Black Wolf im Westernmuseum Dettendorf

Der Musiker vom Volk der Menominee kommt ins zĂĽnftige Westernmuseum und spielt dort neue Songs und seine altbekannten Balladen. Einlass ab 19:00 Uhr

Westernmuseum Dettendorf, Wasserburgerstr. 14, 83104 Tuntnehausen OT DettendorfAnmeldung: 08067 1673

31. Mai bis 2. Juni Karl May Festtage in Radebeul

Wir sind wieder bei den Karl May Festtagen in Radebeul, dieses Mal mit Gästen der Kwakiutl Nation, sowie Lakota und Mescalero Apachen.

14. Juni 19 in MĂĽnchen:  Wade Fernandez- Song of the Black Wolf – Widerstand der Native Americans

Wade Fernandez, der großartige Musiker vom Volk der Menominee, schwebt von seiner Reservation zu einem Gastauftritt in München ein. Im Gepäck mit dabei seine wunderschönen Balladen, aber auch viele neue Songs und Musikstücke. Er wird über den Widerstand der Menominee gegen eine geplante Goldmine erzählen und in Protestliedern auf die Ausbeutung und Zerstörung der Umwelt hinweisen. Seine Gitarrensolos sind legendär, nicht umsonst wurde er bereits mit x Preisen, u.a. den Native American Music Award und mehreren Indian Summer Music Awards ausgezeichnet. Sein Stil reicht von Worldmusic, Blues und Rock bis hin zu Native American Jazz-Improvisationen. Blues und Rock vom Feinsten – gemischt mit indianischer Flöte.

Veranstaltungsort: EineWeltHaus MĂĽnchen, Schwanthalerstr. 80, 80336 MĂĽnchen

Raum: GroĂźer Saal E01

Veranstalter: TraumFänger Verlag

 

15. und 16. Juni in Edling bei Wasserburg am Inn: Westernfest am Stoa

Wir haben einen Stand beim Westernfest und erzählen Geschichten für Kinder. Am Abend spielt Wade Fernandez einen Mix aus Native American, Blues und Rock!

Einlass jeweil ab 10:00 Uhr

"Wilder Westen" LIVE im Freilufttheater "Am Stoa" in der Kesselsee-StraĂźe in Edling b. Wasserburg.

50 lfd. Meter Western-Kulisse, Indianer-Zelt-Dorf mit Schau-Tipi, Stuntmen- und Wunder-Doktor-Show,Indianische Tänze, Trick-Riding mit JESSY HABERMANN & IL CHY u.v.m. auf dem wunderbaren Gelände des Aktionskreis Edling Kultur / Heimat e. V.

Umrahmt wird das Western-Festival von einem GroĂźen Familien-Mit-mach-Programm wie z. B. Goldwaschen, BogenschieĂźen, Hut- und Stiefel-Zielwurf, Hufeisenwerfen und Pony-Reiten mit der "SHETTY-SCHULE GRABENSTĂ„TT".

 

Wichtig:

Wir suchen immer wieder Auftrittsmöglichleiten! Das geht besser über persönliche Kontakte. Wer was weiß, bitte melden!

Wir wĂĽnschen eine gute Zeit!

Eure Kerstin

ZurĂĽck