Katja Etzkorn

Katja Etzkorn, geboren 1968, lebt mit ihrer Familie in Nordfriesland. Viele
Jahre war sie als Medizinisch-Technische Assistentin im Hafenkrankenhaus
tätig. Schon als Kind dem Pferdevirus erlegen, sattelte sie vor zwanzig
Jahren auf das Westernreiten um. Sie hat in dieser Zeit drei Pferde
nach dem so genannten Horsemanship-Prinzip ausgebildet und widmet
sich begeistert dem berittenen Bogenschießen. Ein Teil ihrer Familie lebt
in den USA entlang der Ostk√ľste und im Mittleren Westen. Durch ein
Buch von Kerstin Groeper auf die Spendenprojekte der Gesellschaft f√ľr
bedrohte Völker aufmerksam geworden, setzte sie sich mit Andrea Cox
in Verbindung, schloss Freundschaft und spendet seitdem f√ľr Projekte
der Horsemanship. Durch Andrea lernte sie auch Wendell Yellow Bull,
den Leiter des Horsemanship-Spendenprojektes in Pine Ridge, kennen.
Betroffen von den ersch√ľtternden Lebensumst√§nden im Reservat, beschloss
sie, ein Buch zu schreiben, das Menschen dar√ľber informieren
soll, unter welchen Bedingungen die Ureinwohner Nordamerikas in einem
der reichsten Industriestaaten dieser Welt leben m√ľssen.