Comanchen Mond

Comanchen Mond

16,90 ‚ā¨ inkl MwSt.

1838 ist das Grenzgebiet zur Comancheria ein einziges Schlachtfeld. Bei einem blutigen Zusammentreffen zwischen Siedlern und einer kleinen Gruppe Comanchen werden eine junge Frau und drei kleine Kinder gefangengenommen. Ihr weiteres Schicksal nimmt seinen Lauf, als sie das Lager der Antilopenbande in den Llano Estacado erreichen. 33 Jahre später ist der Krieg mit den Weißen noch immer nicht beendet. Generalleutnant Mackenzie dringt mit Teilen seiner vierten Kavallerie bis in den Blanco Canyon vor. Auch die kleine Antilopenbande schickt Krieger zu Quanah Parker, einem Kriegshäuptling, um sich den Eindringlingen entgegen zu stellen.

W√§hrend die kleine Gruppe Quahari, wie sie sich jetzt nennen, den Sommer an einem der Quellfl√ľsse des Red River verbringt, reitet Running-Fox in ihr Lager. Summer-Rain, das M√§dchen, das vor sieben Wintern unter mysteri√∂sen Umst√§nden zur Antilopenbande gekommen war, hat ihm den Kopf verdreht. Es bleibt keine Zeit f√ľr die beiden, denn die Nachrichten √ľber den Krieg mit den Wei√üen sind besorgniserregend. Um ihrem Volk zu helfen, unternimmt Summer-Rain eine gefahrvolle Reise in den Norden.

Als sie schwer verletzt wird und nicht zur√ľckkehrt, macht Running-Fox sich auf, um sie zu suchen. Doch auch die Armee der Vereinigten Staaten ist l√§ngst unterwegs, um Jagd auf die Comanchen zu machen.

Zur√ľck zur √úbersicht Titel

Das könnte Sie auch interessieren

Zur√ľck zur √úbersicht