Rebecca Netzel

Rebecca Netzel, geb. 1963 in Flensburg, ist Sprach- und Übersetzungswissenschaftlerin. Zahlreiche Reisen in die USA, Kanada und Mexiko führten sie auch in verschiedene Indianer-Reservationen, vor allem in South Dakota (Pine Ridge, Rosebud, Lower Brulé, Crow Creek). Ihren literarischen Niederschlag fanden diese Reisen und persönliche Begegnungen besonders in Fachpublikationen, doch auch in Romanform.

Auf Lesungen, auch international (Hemingway Foundation of Oak Park, Chicago 2005, Frankfurter und Leipziger Buchmesse) sowie Workshops an Schulen und Kultureinrichtungen hat sie das Thema „Indigene Kulturen“, besonders der Plains-Stämme (D/N/Lakota) vorgestellt. Auch in Rundfunk- und Zeitungs- Interviews hat sie dazu Stellung genommen (SWR Contra: Heidelberger Sprachwissenschaftlerin bei den Sioux / Lakota, feature vom 08.12.2005, Hessischer Rundfunk, hr domino, feature zum Thema Ma Lakota!, Sendung vom 13.04.2006. Aufzeichnung dieser Sendung als Audio-CD: Weltwissen für Kinder: Indianer & Cowboys, Autor: Niels Kaiser, mit Beiträgen von Markus Lindner, Arthur Amiotte, Rebecca Netzel u.a., hörverlag, München 2007). Eintrag ins Lexikon Deutscher Schriftsteller.

Aufgrund ihres ehrenamtlichen Engagements für Lakota-Waisenkinder und Umweltschutz-Themen wurde sie mit ihrer Familie in eine Kul Wicásha Lakota-Familie adoptiert.