One Spirit

Unterst√ľtzung von sozialen Projekten auf Pine Ridge

One Spirit Deutschland e.V. ‚Äď Verein zur Unterst√ľtzung nordamerikanischer Indianer

One Spirit Deutschland ist der 2014 gegr√ľndete Ableger der us-amerikanischen Wohlt√§tigkeitsorganisation One Spirit, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Lebensbedingungen der Lakota-Indianer (‚ÄěSioux‚Äú) auf der Pine Ridge Reservation in South Dakota, USA, zu verbessern. One Spirit ist politisch und religi√∂s neutral und hat als einzige Organisation die Anerkennung und Unterst√ľtzung durch den Stammesrat der Lakota.

Die Lakota auf der Reservation leben unter Bedingungen, wie man sie nicht in den USA erwarten w√ľrde. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Lakota liegt bei nur rund 50 Jahren (vergleichbar mit L√§ndern wie Somalia und Afghanistan), die Selbstmordrate unter Jugendlichen sowie die H√§ufigkeit von Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist viermal h√∂her als im Landesdurchschnitt der USA und die Arbeitslosigkeit auf der Reservation betr√§gt √ľber 80%.

H√§ufig fehlt es selbst am n√∂tigsten zum Leben, wie warmer Kleidung und Brennmaterialien im langen und strengen Winter. Zahlreiche Familien m√ľssen auf engstem Raum in schlecht isolierten Holzh√§usern oder Wohnwagen, ohne Strom und flie√üend Wasser, leben. Zudem sind viele Lakota auf staatliche Lebensmittelhilfe angewiesen, die aber nur eine unzureichende und ungesunde Ern√§hrung bietet.

Armut, Arbeits- und Hoffnungslosigkeit sind somit st√§ndige Begleiter f√ľr die Menschen auf der Reservation und f√ľhren zu weit verbreitetem Alkohol- und Drogenmissbrauch und sozialer Not. Viele Eltern sind aufgrund der eigenen Probleme nicht in der Lage, ihren Kindern eine Zukunftsperspektive zu geben, viele Jugendliche wachsen ‚Äězwischen‚Äú den Welten auf und verlieren zunehmend ihre kulturelle Identit√§t.

Hier nun setzt One Spirit an: Gemeinsam mit Stammesangehörigen, die vor Ort leben und die Probleme kennen, hat One Spirit verschiedene Programme entwickelt.

Lebensmittelprogramm

Jeden Monat werden ca. 300 Familien, Jugendh√§user, 1 Suppenk√ľche und 1 Obdachlosenheim (bis zu 3.000 Menschen) mit einer speziell entwickelten Lebensmittelbox beliefert, die frische und vitaminreiche Lebensmittel aus der Region enth√§lt. One Spirit unterst√ľtzt auch 2 B√ľffelz√ľchter und momentan wird ein Schlachthaus gebaut, indem die Tiere und auch anderes erlegtes Wild erstmals auf der Reservation durch die Lakota selbst verarbeitet werden k√∂nnen. Damit werden nicht nur Arbeitspl√§tze geschaffen, sondern es besteht die M√∂glichkeit die Lakota preisg√ľnstig mit dem gesunden mageren B√ľffel- und Wildfleisch zu versorgen. Auch der Bau von Gew√§chsh√§usern und G√§rten zur Selbstversorgung ist geplant.

Sponsorenprogramm

Kinder oder Senioren k√∂nnen einen Sponsor erhalten. Dieser tritt mit ihm pers√∂nlich in Kontakt (Brief, E-Mail, Telefon). Dabei geht es zum einen um kulturellen Austausch und individuelle Kontakte, zum anderen um materielle Unterst√ľtzung, z.B. durch √úbernahme der Kosten f√ľr die Lebensmittelbox, Zuwendungen f√ľr Kleidung oder auch P√§ckchen zum Geburtstag usw.

Jugendprogramme

One Spirit unterst√ľtzt verschiedene Jugendh√§user auf der Reservation, in denen Kinder und Jugendliche aus schwierigen famili√§ren Verh√§ltnissen eine gesch√ľtzte Umgebung finden. Dort werden sie betreut und ermutigt, zur Schule zu gehen und sich mit der eigenen Kultur vertraut zu machen. Daneben werden spezielle Veranstaltungen organisiert, z.B. Mehr-Tagesritte und Sommercamps, bei denen Kinder und Jugendliche eine unbeschwerte Zeit verbringen und sich ebenfalls mit der traditionellen Lakota-Kultur vertraut machen k√∂nnen. Ziel ist in beiden F√§llen, den jungen Menschen Selbstvertrauen und Perspektiven f√ľr die Zukunft zu geben und  so den Kreislauf von Armut, Arbeitslosigkeit, sozialer Not, Alkohol und Drogen zu durchbrechen.

Hilfe zur Selbsthilfe

One Spirit unterst√ľtzt indianische K√ľnstler dabei, ihre Werke (Malerei, Schmuck, Quilts) zu fairen Preisen zu verkaufen, um ihnen damit ein gewisses Einkommen zu sichern. Au√üerdem gibt es ein Besch√§ftigungsprogramm, bei dem Arbeitslose bezahlt werden, um Brennholz zu schlagen, was dann an Bed√ľrftige auf der Reservation verteilt wird.

Sie interessieren sich f√ľr Indianer, Ihre Kultur und Geschichte aber vor allem auch ihre Situation heute?

Der Verein bietet Ihnen die M√∂glichkeit, direkt mit den Menschen, die Sie unterst√ľtzen, in Kontakt zu treten. Auf diese Weise k√∂nnen Sie sich selbst ein Bild √ľber die heutige Situation der Lakota und √ľber die Einzelperson oder Familie machen, die Sie unterst√ľtzen. Zudem haben Sie so stets transparenten Einblick in das, was mit dem Geld, das Sie spenden, geschieht. Aber auch jede Einzelspende ist jederzeit herzlich willkommen! One Spirit Deutschland ist als gemeinn√ľtziger Verein anerkannt und hat die Berechtigung, Spendenquittungen auszustellen. Sie m√ľssen nat√ľrlich nicht Mitglied bei uns werden, sondern k√∂nnen auch so eine Lakotafamilie sponsern. Wir freuen uns aber √ľber neue, engagierte Mitglieder, die uns bei unserem Ziel, die Lage der Lakota zu verbessern, unterst√ľtzen wollen: durch √úbersetzungen aus dem Englischen, durch das Verteilen unserer Flyer oder durch die Mithilfe an unserem Infostand bei Veranstaltungen. Vielleicht haben Sie ja auch ein Gesch√§ft und m√∂chten Flyer von uns auslegen?

Weitere Informationen, nicht nur zu unseren Programmen, sondern auch zu Kultur und Traditionen der Lakota erhalten Sie auf unserer Webseite: www.nativeprogress.org Ein Vereinsmitglied war erst k√ľrzlich vor Ort auf der Reservation, Sie finden also aktuelle Fotos und Berichte aus erster Hand. Die Seite ist auf Englisch und Deutsch verf√ľgbar. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail unter:

info-germany@nativeprogress.org

Seit kurzem gibt es auch einen deutschsprachigen Newsletter, durch den Sie aktuelle Informationen √ľber die Arbeit von One Spirit und die Lage auf der Reservation erhalten, Sie k√∂nnen sich daf√ľr gern unter der o.g. Emailadresse anmelden.

Helfen Sie mit, Seite an Seite mit den Lakota!

 

 

Zur√ľck