Powwow Hohen Neuendorf

Am 20. Februar war der TraumFĂ€nger Verlag zum Winter Powwow nach Hohen Neuendorf unterwegs. Vorher jedoch besuchte ich die dortige Grundschule und hielt in den einzelnen Klassen Lesungen zu dem Buch „Blitz im Winter“. Außerdem zeigte ich viele Exponate meiner inzwischen reichhaltigen Sammlung von Replikas, die die Kinder fasziniert in die Hand nahmen.

Eine „echte“ Messerscheide, ein Lederkleid, eine Indianerpuppe und Vieles mehr. Worin schöpften Indianer eigentlich Wasser? Ihh, eine BĂŒffelblase? Darf ich das mal anfassen? Aber selbstverstĂ€ndlich! Gekicher erklang in den Reihen der Kinder, doch dann lauschten sie gebannt, als ich mit der Geschichte begann und dabei auch ein kleines Gebet, das im Buch vorkommt, mit leiser Stimme zu singen begann. Leuchtende Augen belohnten mich und anschließend musste ich wie eine richtige BerĂŒhmtheit Autogramme geben. Einige Kinder tauchten tatsĂ€chlich am nĂ€chsten Tag beim Powwow auf und die geplagten Eltern kauften zĂ€hneknirschend das gewĂŒnschte Buch. Fairerweise hat der Verlag natĂŒrlich zwei Exemplare fĂŒr die Schulbibliothek dagelassen!

Auch das Powwow war eine tolle Veranstaltung! Komplimente an Hartmut Felber und sein Team, die mir freundlicherweise gleich beim Tischeschleppen halfen. Es gab viele Kontaktmöglichkeiten- und ein Wiedersehen mit Kathy Desch, die ich bestimmt bei den Karl May Festspielen in Radebeul treffen werde! Außerdem tauchte ĂŒberraschend Martin KrĂŒger auf, der sich freute „seinen“ SchĂŒtzling“ wiederzusehen und ein paar SĂ€tze in Lakota auszutauschen.

tl_files/News/powwow/powwowhoh.jpg

Es war schön jemanden zum „Ratschen“ zu haben, außerdem konnte ich mich so manchmal auf die TanzflĂ€che stehlen und auch mal einen Rounddance mittanzen. Auf den Fotos seht ihr Martin und mich am Stand des TraumFĂ€nger Verlages. Zwischendurch hatten wir UnterstĂŒtzung von Sandra, die uns begeistert beim Verkauf der BĂŒcher half.

Kerstin Groeper

ZurĂŒck