Leipziger Buchmesse mit Rekordzahlen

Die Leipziger Buchmesse brach mal wieder alle Rekorde! Dank Ernie LaPointe, der sein Buch „Sitting Bull- Sein Leben und VermĂ€chtnis“ vorgestellt hat, stĂŒrzten sich Presse und Fernsehen auf unseren Stand oder auch auf die Lesungen, die wir vorher schon in einigen StĂ€dten veranstaltet hatten. Unser Stand wurde umlagert von Lesern, die von dem Urenkel des berĂŒhmtesten Lakota der Welt ein Autogramm haben wollten. Auch die Lesung war mit gut 80 Besuchern die wohl best besuchteste Veranstaltung in dem Leseforum ĂŒberhaupt. In den ARD Berichten hieß es dann auch, dass Ernie LaPointe ein „Highlight“ der diesjĂ€hrigen Messe war!

Davon profitierten natĂŒrlich auch die anderen Autoren des Verlages. Ulrich Wissmann stellte sein Buch „Skalpjagd, ein Navaho-Cop bei den Sioux“ vor und freute sich, dass auch er einige BĂŒcher von neu gewonnenen Fans signieren durfte. Kerstin Groeper moderierte immer wieder die Veranstaltungen mit Ernie LaPointe und signierte ebenfalls ihr neues Buch „Geflecktes-PferdemĂ€dchen“ oder BĂŒcher, die wahre Fans extra mitgebracht hatten. Unser Dank gilt dem Amerikanischen Generalkonsulat, die uns tatkrĂ€ftig unterstĂŒtzt haben und ganz besonders AndrĂ© Köhler vom Karl May Museum in Radebeul fĂŒr die hervorragende Pressearbeit. Es waren wunderbare Tage, die wir mit Ernie und seiner Frau Sonja verbringen durften!

tl_files/News/Buchmesse/derboss.jpg

Der "Boss" - Miriam SchmÀling vom Marketing!

tl_files/News/Buchmesse/ernielapointe.jpg

Ernie LaPointe zusammen mit Martin Krueger, der das Buch ĂŒbersetzt hat

tl_files/News/Buchmesse/signierstunde.jpg

Signierstunde mit Ernie LaPointe

tl_files/News/Buchmesse/ulrichwissman.jpg

Ein relaxter und gut vorbereiteter Ulrich Wißmann bei seiner Lesung

tl_files/News/Buchmesse/lesunglesung.jpg

Lesung von Ernie LaPointe

tl_files/News/Buchmesse/glucklicheautoren.jpg

Zwei glĂŒckliche Autoren

tl_files/News/Buchmesse/unserstand.jpg

Unser Stand mit einer vergnĂŒgten Autorin

tl_files/News/Buchmesse/hoherbesuch.jpg

Hoher Besuch vom Karl May Verlag!

ZurĂŒck