Herbstrundbrief 2017 zu Peltier und Wade Fernandez

Herbstrundbrief 2017

Ihr lieben Freunde der Indianerliteratur,

es war uns eine groĂźe Freude, einige Konzerte von Mitch Walking Elk zu begleiten, u.a auch das Konzert in MĂĽnchen, das ganz unter dem Motto „In the Spirit of Crazy Horse“ stand.  Zu aktuellen Fotos aus dem American Indian Country wurden Passagen aus der Biografie von „Crazy Horse“ gelesen … ein Buch, das unter die Haut geht. Wir danken hier sehr Martin Kuegler und Mario Koch fĂĽr die tollen Rezensionen im „Magazin fĂĽr Amerikanistik“ und Amerindian Research!

Im Moment arbeiten wir mit Hochdruck an dem Nachdruck von „Ein Leben fĂĽr die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand“.  Die Autoren schickten uns noch einige Ergänzungen, sodass wir das Layout komplett von vorne machen mussten. Aber: Qualität muss sein! Das Taschenbuch erscheint nun im November zum Preis von 14,90 € ( ohne DVD).

Auch „Der scharlachrote Pfad“ und „Die Feder folgt dem Wind“ müssen nachgedruckt werden. Außerdem erscheint der neue Roman von Kerstin Groeper „Donnergrollen im Land der grünen Wasser“.

Wir möchten auf folgende Termine hinweisen:

BuchBerlin:

Vom 24. Bis 26. November befinden wir uns auf der Buch Berlin, auch mit Lesungen und Workshops am Freitag fĂĽr Kinder

Lesetour zu Leonard Peltier:

Film- & Bildbeiträge, Lesung, Musik , interaktiver Vortrag und Diskussion:

Dr. Michael Koch lädt zu einer Reise durch den amerikanischen Traum. Doch dieser American Dream ist für die indianische Bevölkerung Nord-amerikas ein wahrer, nicht enden wollender Alb-traum:

ein Albtraum von Völkermord und Kolonialisie-rung, Unterdrückung und Rassismus, Armut und Ausgrenzung. Für die indianische Bürgerrechtsbe-wegung ist dies ein Albtraum erneuter Kriminali-sierung, Verfolgung und Vernichtung. Und für den indianischen Aktivisten Leonard Peltier ist dies ein Albtraum eines unvergleichlichen Justizskandals und über einundvierzigjähriger Haft im American Gulag. Die Autoren M. Koch und M. Schiffmann ha-ben jahrelang geforscht, dokumentiert, geschrie-ben. Ihr Buch ist ein trauriges Dokument der anhal-tenden Unterdrückung der Native Americans. Es ist Anklage gegen eine der längsten Völkermordge-schichten der Menschheit. Und es ist ein Schrei nach Gerechtigkeit und Freiheit für Leonard Peltier.

Kontakt:

lpsgrheinmain@aol.com

www.leonardpeltier.de

www.facebook.com/LPSGRheinMain

 

Hier die Termine:

 

Offenbach am Main: 11. Oktober um 16:00 Uhr Aliceplatz 11 (Im Rahmen der Aktion Stadtlesen)

 

Kassel: 24. Oktober um 19:00 Uhr, Cafe Buch Oase, Germaniastr. 14

Braunschweig: 25. Okober um 19:00 Uhr Saal d. ev. ref. Gemeinde, Wedentorwall  20

Hannover: 26. Oktober um 19:30 Uhr  UJZ Korn, Kornstr. 28 Hannover-Nordstadt

 

AuĂźerdem ist Wade Fernandez wieder mit seinem Sohn Quintin unterwegs:

 

Wade Fernandez vom Volk der Menominee ist der Vater des Native American Blues. Er wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Nammy (Native American Music Award) und 2013 mit „Best Folksong“ und „Best Popsong“ beim Indian Summer Festival in Milwaukee. 2014 wurde er in fünf Kategorien erneut für den Nammy nominiert.

Seine lässigen Gitarrenimprovisationen versetzen das Publikum immer wieder ins Staunen. Und wenn dazu die indianische Flöte erklingt, ist der Zauber perfekt. Mit dabei ist sein Sohn Quintin, der seinen Vater als Percussionist unterstützt und selbst die indianische Flöte spielt.

 

Er ist ein mehrfach national und international ausgezeichneter Sänger, Songwriter, Gitarrist und Spieler der indianischen Flöte: Wade Fernandez, der Menominee-Indianer aus Wisconsin in den USA. Er bringt mühelos und harmonisch die indianische Tradition mit einer würzigen Stilmischung aus Blues, Rock, Folk und Jazz ins Gleichgewicht - und lässt dabei die Seele tanzen.

Soeben wurde er mit dem ISMA fĂĽr das beste Blues-Album ausgezeichnet.

 

Termine:

 

Fr: 27.Oktober ab 19:00 Uhr, Cafe WeinmĂĽller Siegsdorf, HauptstraĂźe 24, 83313 Siegsdorf, Reservierung: 08662 663196

Sa: 28.Oktober, 19:00 Uhr, Vis-Vis, Rott am Inn, Vis á Vis, Marktplatz 12 · 83543 Rott am Inn, Reservierung: 08039 3124

So: 29. Oktober,  18:00 Uhr Bauernmuseum Nitschareuth, Nitschreuth 13, 07957 Langenwetzendorf, Reservierung: 036625 20504

Mo: 30. Oktober, 19:00 Uhr Brummtopf, Eduard Bilzstr. 6, 061445 Radebeul, Reservierung: 0351 8362598

Di: 31.Oktober, 19.00 Uhr, Schönburg – Burgschänke, Tickets: 03445/75 02 18 - 0151/40 80 75 81

Mi: 01.November, 18.00 Uhr, Quedlinburg - Kulturzentrum ReichenstraĂźe. Tickets: 03946/26 40 - jenniferfulltone@gmail.com

Sa: 04.November, 19.30 Uhr, Bergwitz - Freizeitenheim/Kirche, Tickets: 034921/6 19 84 - 0151/40 80 75 81

So: 5. November tba

 Di: 07.November, 20.00 Uhr, Saalfeld - GrĂĽne Ecke/Saumarkt 4, Tickets: 0151/40 80 75 81 -  03671/45 53 95

 Mi: 08.November, 19.30 Uhr, LĂĽtzen - Schloss-CafĂ© (19 Uhr Fotos aus dem indianischen Amerika) - Tickets: 034444/2 02 28

Fr. 10. November, 20:00 Uhr Heidi’s Zauberpark Wien, Dornbacherstr. 62, 1160 Wien

Sa: 11. November, 19:00 Uhr Skyline Restaurant, Wimpassing, Bergstr. 1, 2632 Wimpassing

Fr. 17. November, 19:00 Uhr HobiRaum, Bad Vöslau

Sa. 18. November Flötenworkshop in HobiRaum, Bad Vöslau, Anmeldung unter:  Echo Foidl: 0676/4422300 oder echo.gosnell@gmx.at

Sa: 18. November 19:00 Uhr HobiRaum, Bad Vöslau, Konzert

So: 19. November tba ….

Mi: 22. November, 19:00 Uhr Kreml Kulturhaus, Burgschwalbacherstr. 8, 65623 Zollhaus- Hahnstätten, Reservierung: 06430 929724

FR: 24. November, 19:00 Uhr Vorstadttheater in TĂĽbingen, Katharinenstr. 28, 72072 TĂĽbingen, Tickets: (0 70 71) 91 36-0

So: 26. November 14:00 Uhr Kulturgewächshaus Birkenried, Birkenried 5, 89423 Gundelfingen, Reservierung: 08221 24208

Di: 28. November, 19:00 Uhr Steinbergers Marktblick, Marktplatz 10, 85625 Glonn, Reservierung: 08093 903166

Lasst euch das nicht entgehen!

Toksa aké

 Eure Kerstin

 

 

 

ZurĂĽck